Dienstag, 19 November 2019
A+ R A-

Betreuungsschwerpunkt

Leben heißt reifen und lernen

In unserem Haus nehmen wir Kinder und Jugendliche beiderlei Geschlechts und jeder Konfession auf, welche Auffälligkeiten hinsichtlich ihrer emotionalen, lebenspraktischen, psychosozialen, körperlichen und kognitiven Fähigkeiten aufzeigen, sowie häufige Beziehungsabbrüche erlebt haben. Das Betreuungsalter (in der Regel von 3 bis 14 Jahren) und die Verweildauer richten sich nach den im Hilfeplan festgeschriebenen, individuellen Zielsetzungen und Vereinbarungen.

Die Einrichtung ist ein pädagogisch gestaltetes Lern- und Lebensfeld, in dem junge Menschen aufwachsen, ihre Defizite ausgleichen und sozial akzeptierte Verhaltensweisen einüben und festigen können. Es gilt, Lebensthemen herauszufinden, welche die Kinder und Jugendliche anregen, über ihre Lebensgeschichte zu sprechen. So erkennen wir, welche Lernaufgaben hinter diesen Lebensthemen stehen und können so eine bedarfsgerechte, sozialpädagogische Aufgabenstellung entwickeln.

Ziel der Arbeit ist die Befähigung zur aktiven Mitgestaltung und Mitwirkung an ihrem Leben, entsprechend ihrem Alters- und Entwicklungsstand, sowie die Förderung der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit, welche in der Lage ist, innerhalb ihres jeweiligen sozialen Gefüges, ihr Leben zu gestalten.

Die angebotenen Hilfemaßnahmen dienen u.a.:

  • zur Erweiterung der Kompetenzen der eigenen Handlungsfähigkeit
  • zur Entwicklung einer eigenständigen Lebensperspektive
  • zu Erfahrung von Selbstwirksamkeit
  • zum Aufbau von Selbstvertrauen und notwendiger Resilienz
  • zur sozialen Teilhabe
  • zur Rückkehr in die Herkunftsfamilie
  • oder zur Fortsetzung der Hilfe in anderer angemessener Hilfeform in Absprache mit dem Jugendamt.

.

.

.

.